La Bohème

berühmte tragische Oper von Giacomo Puccini in vier Akten

03. November 2024 Stadttheater EuskirchenEmil-Fischer-Straße 25, 53879 Euskirchen
Einlass: 18:00 Uhr Beginn: 19:00 Uhr
Vorverkauf:

 

Tickets kaufen!

Große, abendfüllende Produktion.
120 Mitarbeiter, Spitzensolisten, Chor und Orchester.

Aufgeführt von der Nationaloper der Ukraine, Odessa.
Internationale Produktion von Music Hall in Belgien in eleganter, zeitgenössischer Richtung und Design.
Regie führt der flämische Regisseur Jean François D'hondt.
Gesungen auf Italienisch und mit niederländischen Untertiteln.

Libretto von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa
Dirigent: Igor Chernetski
Regie: Jean François D'hondt
Bühnenbildner: Marc Cnops
Chorleiter: Valerii Regrut

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=k3piTCcHd2o

Giacomo Puccini (1858-1924) ist als Opernkomponist bekannt. Sein erster Erfolg war Manon Lescaut (1893). Drei seiner wichtigsten Opern sind: La Bohème (1896), Tosca (1900) und Madame Butterfly (1904). Mit den Sujets seiner Opern war Puccini nah am Alltag. Mit dieser Kompositionsform wird Puccini dem Stil des Verismus zugerechnet. Eine seiner schönsten Opern, La Bohème, zeichnet sich durch Heiterkeit versus Dramatik und schöne Melodien aus.
Die Geschichte erzählt uns von dem armen Dichter Rodolfo, der in die Schneiderin Mimi verliebt ist, die an einer tödlichen Krankheit leidet. Nach einer kurzen Trennung ist das Paar wieder vereint, doch Mimi stirbt in den Armen ihres Rodolfo.

Puccini basiert seine Oper auf Henri Murgers (1822–1861) Buch Scènes de la vie de bohème. Über das Leben junger, armer Pariser Künstler. In La bohème verwandelte der Komponist alltägliche Emotionen in große Kunst. Er schrieb einfühlsame Passagen, deren berühmter Höhepunkt die Arie "Che gelida manina" war. Der Moment, in dem die Liebe zwischen den beiden Hauptfiguren aufblüht. 

Dauer: 2 Stunden und 30 Minuten mit Pause.

Veranstalter: MTSM B.V. (Home - MTSM)

 

La Boheme | Oper | Puccini | Stadttheater | Euskirchen